18.11.2022 – HTV Hemer - Weibl. A 45:13(23:6)

Chancenlos in Hemer

Im Auswärtsspiel gegen den HTV Hemer konnten die HV-Mädels nur in den ersten 12-15 Minuten das Spiel offen gestalten, danach kamen die Gastgeberinnen immer wieder durch Tempogegenstöße zu einfachen Toren. Das Rückzugsverhalten ließ sehr zu wünschen übrig und spiegelte sich in einem deutlichen Rückstand zur Halbzeit wider, hier lag das Team schon chancenlos zurück.


Nach der Halbzeitpause kam der HTV Hemer weiter zu Gegenstößen, jedoch zeigten die Mädels nun ein deutlich engagierteres Abwehrverhalten. Ein besseres Abschneiden als in der ersten Hälfte wurde auch dadurch verhindert, dass es mehrere Verletzungen gab und zwischenzeitlich keine Auswechselspielerin mehr zur Verfügung stand. Positiv zu bewerten war, dass alle Spielerinnen bis zum Ende weiterkämpften und die Kreisläuferin mit einigen schönen Pässen in Szene gesetzt werden konnte.


Es spielten: Franziska Pötter (1), Greta Hauhoff (1), Josie Habla, Lena Neise, Lena Pelny (1), Leonie Fehling (5), Madita Haarmann (2), Mara Micke (TW), Mira Nolte (3), Rita Nogueira Campos



zurück...