23.05.2022

HV Sundern beendet Sieglosserie

Sundern Den Bezirksliga-Verbleib hatten die Handballer der HV Sundern bereits am späten Samstagabend in der Tasche, weil Meister VfS Warstein beim 43:14-Sieg mit Hohenlimburg II kurzen Prozess gemacht hatte. So konnte der HVS am Sonntag unbeschwert aufspielen und nach fünf Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Gegen HVE Villigst-Ergste gab es einen 34:19 (17:8)-Erolg.
„Die Teilnahme am Kinderschützenfest war offenbar eine gute Teambuilding-Maßnahme", sagte Sunderns Trainer Alfred Klein über die mannschaftlich geschlossene Leistung seiner Schützlinge gegen eine nur dünn besetzte Mannschaft aus Schwerte.
Sundern übernahm sofort das Kommando und setzte sich nach dem 7:5 (10.) mit einem 5:0-Lauf vorentscheidend auf 12:5 (20.) ab. „Die Jungs haben endlich wieder das gezeigt, was sie wirklich drauf haben", kommentierte Klein, der auch in Halbzeit zwei eine spielfreudige Truppe sah, die über 21:10(38.) auf 31:14 (55.) davoneilte.
Am Mittwoch folgt nun ab 19.45 Uhr der Saison-Kehraus-gegen Warstein.
HVS: Feische (51. Vucic); Spielmann (8), Grote (5), Schauerte (3), Bartenstein (3), Waelter (3), Maassen (3/1), Böhmer (3), T. Stiller (2), Mertens (2), Rapude (2). bg

Quelle: WP


zurück...