28.06.2021

Handball: Bezirksligisten sind gespannt

Sauerland Mit großem Interesse blicken die zahlreichen Mannschaften der Handball-Bezirksliga auf die Staffeleinteilung für die hoffentlich in vollem Umfang austragbare Saison 2021/2022. Die Vorsitzenden der fünf Handballkreise des Bezirks müssen entscheiden, wie die Staffeln aussehen sollen.
Wie berichtet, gibt es von oben aus den Landesligen keine Absteiger, zudem wird es aus den Kreisligen keine Aufsteiger geben. Trotzdem vergrößert sich die Anzahl der startberechtigten Teams um zwei, denn der Lüner SV ist aus dem Kreis Hellweg hinzugestoßen, und außerdem hat der FC Schalke 04 seine Reserve aus eigenen Stücken eine Etage tiefer angesiedelt.
33 Mannschaften auf drei Gruppen
Der Hagener Staffelleiter Volker Hallmann muss somit 33 Mannschaften auf drei Gruppen verteilen und schlägt unter fahrtechnischen Aspekten vor, die Bezirksliga Mitte weiterhin mit neun Teams des Kreises Iserlohn-Arnsberg plus die TS Evingsen zu bestücken. Das heimische Trio TV Neheim, TV Arnsberg und HV Sundern darf sich also auf Duelle mit VfS Warstein, HVE Villigst-Ergste II, Letmather TV, TV Westfalia Halingen II, DJK SG Bösperde II und HSG Hohenlimburg II freuen.
Offen bleibt hingegen die Frage, ob diese Staffel wie die beiden anderen nach dem Zwölfer-Schlüssel spielen wird, was längere Pausen beinhalten würde. Alternativ ist das Spielen nach dem Zehner-Schlüssel mit jeweils fünf Partien pro Spieltag möglich. Davon hängt auch ab, ob es am Samstag, 4./Sonntag, 5., oder erst am Samstag, 11./Sonntag, 12. September, losgeht.

Quelle:WP


zurück...