02.11.2019

HV Sundern hat große Personalsorgen

HV Sundern - DJK Westfalia Hörde (Sa., 17 Uhr).

Der HV Sundern steht nach der 22:26-Niederlage gegen die HSG Lüdenscheid mit 3:5-Punkten auf Platz acht und hat derzeit große Personalprobleme. Dem Aufsteiger stehen gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Dortmund-Hürde (vier Spiele, vier Siege) nur noch neun Spielerinnen zur Verfügung (eine Torfrau und acht Feldspielerinnen). „Der Gegner hat eine erfahrene Mannschaft, mit einem sehr starken Rückraum. Wir wollen dem Tabellenführer trotzdem Paroli bieten", sagt Sunderns Trainerin Anke Dannhauer. Fehlen werden Alina Barstenstein, Kristin Stute (beide verletzt), Leoni Pulvirenti und Theresa Patt (beide Urlaub).


zurück...