17.05.2019

Aufsteiger HV Sundern muss bei Eintracht Hagen IV bestehen

VfL Eintracht Hagen IV - HV Sundern (Sa., 18 Uhr).

„Dieses Finale um den Klassenerhalt haben wir uns selbst eingebrockt", sagt Sunderns Trainer Frank Schaden. An Lösseler Schützenhilfe in Neheim glaubt Schaden nicht. Bis auf Daniel Lammert spielt der HV Sundern in stärkster Formation.
Der Aufsteiger setzt einen Bus ein und hofft durch die mitreisenden Anhänger auf Heimspielatmosphäre. Rutscht der HV Sundern tatsächlich noch auf Rang zwölf ab, findet das erste Relegationsspiel bereits am Mittwoch, 22. Mai, um 20 Uhr im heimischen Schulzentrum gegen den Vertreter der Bezirksliga Ruhrgebiet statt.


zurück...