13.05.2019

HV Sundern muss nun weiter zittern

Im letzten Heimspiel der Saison bot Handball-Bezirksligist HV Sundern seine schwächste Leistung und verpasste den vorzeitigen Klassenerhalt. Somit kommt es am Finaltag zu einem echten Endspiel bei Eintracht Hagen IV.

HV Sundern - TV Wickede 28:30 (12:13). „Wir waren heute nicht bereit, es hat an der Einstellung und Umsetzung der taktischen Vorgaben gehapert", kommentierte der maßlos enttäuschte HVS-Trainer Frank Schaden. Nach eigener 11:8-Führung wurde die Endphase der ersten Hälfte verschlafen und in Durchgang zwei fehlte bis zum 24:28 der nötige Kampfgeist. Zwar gelang Sundern noch der Ausgleich, aber zwei Ballverluste führten dann letztlich doch zur Niederlage.
HV Sundern: Vucic, Biehs; Spielmann (11/3), Maasen (6), Bartenstein (4), Lammerrt (3), Rapude (1), Grote (1), Schindler (1), Waelter (1), Brechmann, Raffenberg.


zurück...