D2 Juniorinnen

Kreisklasse

Für die Saison 2017/2018 ist die Mannschaft um Trainerteam Anna-Katharina Simon/Ann-Kathrin Fromm als zweite Mannschaft des HV Sundern (D2) in der Kreisklasse gemeldet. Da in der D-Jugend Spielerinnen der Jahrgänge 2005/2006 spielberechtig sind, das Team jedoch ausschließlich aus Spielerinnen der Jahrgänge 2006/2007 besteht, wird man sich in dieser Saison mit älteren und erfahrenen Teams auseinandersetzten müssen.

Aufgrund der guten Trainingsbeteiligung haben die Spielerinnen im vergangen Jahr große individuelle Fortschritte gemacht, daneben war die spielerische Ausgeglichenheit und der tolle Teamgeist ein großes Plus. Wenn man auf dieser Basis weiterarbeiten kann, ist eine gute Platzierung auch in der ersten D-Jugend Saison möglich.

 

Auf dem Bild sind:

Hinten: Ann-Kathrin Fromm, Anna Brüggemann, Amelie Finke, Heba Koubaa, Mira Nolte, Pia Hudalla, Minela Cosovic, Linda Liste, Anna-Katharina Simon
Vorne: Rita Nogueira Campos, Lisa Freiburg, Emilie Heimann, Lina Berghoff-Wrede, Leona Veseli, Lotta Schulte

 

Training:

Dienstag:  15:30 - 17:00 Uhr

Freitag:  15:30 - 17:30 Uhr

 

 


Tabelle (SIS)
Spiele (SIS)

Spiele und Termine



Spielberichte

    Seite: 1 von 2 |

  • Klare Chancen ausgelassen
    HSV 81 Hemer 2 - HV Sundern 2 17:13 (8:6)

    Gegen den HSV Hemer kamen die HV Girls zunächst gut ins Spiel und konnte nach 10 Minuten mit 4:0 in Führung gehen. Nach einer Auszeit des HSVs wurde die Mannschaft aus Hemer immer stärker und führte zur Pause mit 8:6. Auch in der zweiten …

  • Ausgelassene Chancen
    SG TuRa Halden-Herbeck - Weibl. D2 11:10 (6:3)

    Beim Spiel am frühen Sonntagmorgen in Halden waren die HV Mädels zunächst hellwach und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Danach kam Halden besser ins Spiel und führte zur Pause mit 6:3. In der zweiten Halbzeit zeigt die Mannschaft eine tolle …

  • Verdienter Sieg
    Weibl. D2 – TSV Bigge-Olsberg 14:7 (5:4)

    In der ersten Halbzeit waren die Mädels des HV Sundern unkonzentriert und so schlichen sich viele leichte Fehler ein. Nach der Pause ging ein Ruck durch die Mannschaft, man konnte die Halbzeitführung von 5:4 ausbauen und siegte verdient mit 14:7.

    E …